Umzug bei wechselhaftem Wetter in Barbecke

20150620 Barbecke Umzug

20150620 Barbecke TrommelUnsere Auftritte in Barbecke haben eine lange Tradition. Zum 33. Mal sind wir dieses Jahr zu Gast beim Schützenfest des ortsansässigen Schützenvereins gewesen.

Während der obligatorischen Kranzniederlegung am Freitag Abend durften wir auf dem Rückweg zum Zelt schon eine kleine Kostprobe des wechselhaften Wetters nehmen: Wir kamen in eine kurzen aber heftigen Regenschauer!

Der Umzug am Samstag war wie immer sehr kurzweilig. Die übliche Strecke durch den Ortskern kannten wir bereits bestens, allerdings überraschte uns der Schützenverein dieses Mal mit einer kleine Abkürzung am Ende des Umzugs. Wir waren dankbar dafür, denn nach einem kurzen Regenschauer zu Beginn des Umzugs kündete sich gegen Ende erneutes Unheil am Himmel an.

Der Stimmung tat dies kein Abbruch. Im Anschluss an den Umzug haben wir im Festzelt noch knapp zwei Stunden für gute Laune gesorgt.

20150620 Barbecke Zelt120150620 Barbecke Zelt2

Weichnachtsmusik ohne Weihnachtsstimmung?

Die Weihnachtsmusik am Morgen des Heiligen Abend in Hackenstedt hat ja mittlerweile Tradition. Das Bläsercorps hat auch in diesem Jahr alle Hackenstedter mit Weihnachtsmusik erfreut, die aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters oder anderen Hinderungsgründen nicht mehr in die Kirche kommen können. Für jene Dorfbewohner fuhr das Corps durch den Ort und spielte Weihnachtslieder, damit die Weihnachtsstimmung auch in ihren Häusern Einzug erhält.

2014-12-24 Weihnachtsmusik im Dorf

Dieses Jahr war das ganz besonders herausfordernd, denn das schlechte Wetter wirkte dem Überbringen der besinnlichen Stimmung entgegen. Kein Schnee und keine wirkliche Kälte, dafür Nieselregen und Windböen. Aber entstand daraus Weihnachtsmusik ohne Weihnachtsstimmung? Wir und einige dem schlechten Wetter trotzende Dorfbewohner sahen das nicht so, denn auch in diesem Jahr wurden wir wieder an vielen Stellen mit Tee, Kaffee, Glühwein und Keksen empfangen.

Das Bläsercorps Hackenstedt wünsche Fröhliche Weihnachten 2014.

Lebendige Generalversammlung zum Geschäftsjahr 2014

2014-11-22 Generalversammlung VorstandPünktlich um 19.00 Uhr haben wir in diesem Jahr am 22. November die Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2014 mit dem Marsch "Auf zum Start" eröffnet. Anschließend übernahm der erste Vorsitzende Moritz von Biedersee die Leitung der Veranstaltung, begrüßte die Mitglieder des Corps und führte durch die Tagesordnung.

Schriftführer Hans-Jürgen Eikermann berichtete über die absolvierten Auftritte und durchgeführten Übungsabende im abgelaufenen Geschäftsjahr. Mit insgesamt 52 Proben und 47 Auftritten entsprachen die Aktivitäten des Bläsercorps in etwa dem Niveau des Vorjahres. Seit einigen Jahren ehren wir die besonders aktiven Mitglieder des Vereins, in dem wir einen Wanderpokal an das Mitglied mit den wenigsten Fehlzeiten bei Proben und Auftritten vergeben. In diesem Jahr sicherte sich Lea Meier diese Auszeichnung mit insgesamt nur zwei Abwesenheiten bei allen Proben und Auftritten des Vereins.

2014-11-22 Generalversammlung VersammlungUnser Übungsleiter Joachim Hartz betonte anschließend die gute Auftragslage und die durchgehend positive Resonanz der Veranstalter bei unseren Auftritten. Er zeigte sich erfreut, dass die durchschnittliche Probenteilnahme weiter gestiegen ist. Im vergangenen Jahr waren in den Proben durchschnittlich 68% der aktiven Bläser anwesend. Darüber hinaus nehmen mittlerweile auch alle Mitglieder des gegenwärtigen  Nachwuchsorchesters an den Proben des Hauptorchesters teil, wodurch die Ausbildung der "jüngeren" Bläserinnen und Bläser weiter an Niveau gewinnt. Herr Hartz bedankte sich ausdrücklich bei allen Musikern, Funktionsträgern, Eltern und Förderern des Vereins für die tatkräftige Unterstützung im letzten Geschäftsjahr und unterstrich die gute Gemeinschaft und das produktive Miteinander im Bläsercorps.

Die Jugendleiterin Lea Meier berichtete, dass in Kürze neue Mitglieder zum  Nachwuchsorchester stoßen werden. So sind gegenwärtig weitere Musiker an der Querflöte, der Posaune, der Trompete sowie am Saxophon in der Ausbildung. Ausdrücklich hob sie das hohe Engagement der Klarinettistin Saskia Schaper hervor, die im letzten Jahr sehr präsent im Nachwuchs- und Hauptorchester war.

2014-11-22 Generalversammlung EhrungenNachdem der Vorstand auf Antrag des Kassenprüfers Heinz Röbbeln von der Versammlung entlastet wurde, sind im weiteren Verlauf der Veranstaltung  Lea Meier und Marianne Schrader für ihre 10-jährige Mitgliedschaft im Blasorchester geehrt worden. Die Wiederwahl des Schriftführers Hans-Jürgen Eikermann und der Vertreterin für die fördernden und passiven Mitglieder im Vorstand Gabi Scharf läutete dann langsam das Ende des offiziellen Teils der Versammlung ein. Nach der Benennung von Louisa Miehe als Jugendvertreterin im Vorsand, diskutierte die Versammlung unter dem Punkt "Verschiedenes" über die Weiterentwicklung des Bläsercorps im nächsten Jahr. Gegen 20.15 Uhr schloss Moritz von Biedersee den offiziellen Teil der Versammlung ab.

Mit dem Dixie "Flashlights" gingen wir dann zum gemütlichen Teil des Abends über.

Spiritual Sounds in der Moldberghalle

Swing low, Sweet Chariot - In unserem Herbstkonzert waren bedächtige Klänge zu hören. Doch von vorn: Bereits während der Einspielprobe zum diesjährigen Herbstkonzert füllte sich die Moldberghalle in Holle mit zahlreichen Zuschauern, und so fieberten wir gemeinsam mit dem Publikum dem Beginn des eigentlichen Konzerts um 14.30 Uhr entgegen.

2014-10-18 Herbstkonzert Orchester

Wir eröffneten das Programm mit der Polka "Furchlos und Treu", gefolgt von einer Ouvertüre mit Titeln des berühmten deutsch-französichem Komponisten Jaques Offenbach. Auf diese Weise eingespielt gaben wir das Zepter zunächst an die Holler Gospel-Singers ab, welche unser Konzert mit "Come, let uns sing" und "Let me fly" auflockerten.

2014-10-18 Herbstkonzert PosaunenZur Pause hin wurde es dann andächtig und zunehmend anspruchsvoll. Die Musikfolge "Spiritual Sounds" brachte den amerikanischen Gospel dann auch in Form der Blasmusik zur Geltung. Starke Harmonien, zahlreiche Tempowechsel und viele leise, geflüsterte Passagen gefolgt von lauten Zwischenspielen appellierten an die Emotionen unseres Publikums. Zugegeben, wir waren erst skeptisch als wir begannen das Stück zu proben. Spätestens am Probenwochenende in Schierke wurden wir von dem besonderen Ausdruck des Arrangements angesteckt - offenbar ging dies auch unserem Publikum so. Für die "Post im Walde" haben wir dann kurzerhand die Leitung des Orchesters gewechselt. Charlotte Hartz führte uns durch das Stück für Solo-Trompete, da unser Dirigent Joachim Hartz eben genau diese Stimme spielte. Damit entließen wir unser Publikum in die Pause.

2014-10-18 Herbstkonzert EhrungenDen zweiten Teil des Konzert eröffneten wir mit dem Marsch "Hackenstedter Gruß" gefolgt von den Holler Ohrwürmern, die die Verantstaltung mit zwei jungen Darbietungen auflockerten, um die Aufmerksamkeit auf einen besonderen Programmpunkt zu lenken. In diesem Jahr hatten wir das Vergnügen, zwei Mitglieder unseres Orchesters für langjährige Treue zur Blasmusik zu Ehren. Horst-Günter Räkel wurde vom Kreismuskikverband Hildesheim für 50 jährige aktive Mitgliedschaft im Bläsercorps geehrt, Hans-Jürgen Eikermann gar für 60 Jahre musizieren in unserem Verein. Auch an dieser Stelle nocheinmal herzlichen Dank an die beiden Vereinsmitglieder für die Treue und Unterstützung des Corps über einen so bemerkenswert langen Zeitraum.

2014-10-18 Herbstkonzert OhrwürmerTreue Besucher der Herbstkonzerte werden sich bei dem folgenden Medley "Pirates of the Carribbean" an das Konzert im letzten Jahr erinnert haben, da hatten wir das Werk schoneinmal im Programm. 2013 spielten wir allerdings eine Fassung die einfacher arrangiert war, denn es war das Übungsstück für unser Nachwuchsorchester. In diesem Jahr haben wir den Anspruch nach oben geschraubt und den Nachwuchs in das Hauptorchester integriert. Das Programm enthielt weitere Musiksammlungen von James Last über Walzermelodien bis hin zu bekannten Seemannsliedern, garniert von Beiträgen der Holler Gospel Singers und der Holler Ohrwürmer.

Mit der zweiten Zugabe "Thank You For The Music" schlossen wir das Herbstkonzert 2014 ab. Vielen Dank an unser Publikum, wir hoffen es hat Ihnen genausoviel Spaß gemacht wie uns. Wenn ja, dann freuen wir uns auf Sie im nächsten Jahr an gleicher Stelle!

Herbstkonzert 2014

Die intensive Vorbereitung für unser diesjähriges Herbstkonzert ist fast abgeschlossen. Unter der Leitung von Joachim Hartz laden wir Sie daher herzlich ein zum

Herbstkonzert 2014

am Samstag, dem 18. Oktober
in der Mohldberghalle in Holle

 Beginn 14.30 Uhr, Einlass ab 14.00 Uhr

Eintritt 6€

Bläsercorps Hackenstedt

Dieses Jahr erwartet Sie wieder eine bunte Mischung aus anspruchsvollen Ouvertüren und Musiksammlungen. Unser Konzertprogramm können Sie hier einsehen. Dabei freuen wir uns besonders darüber, dass wir das Konzert gemeinsam mit zwei Chören gestalten können. Freuen Sie sich mit uns auf die

Holler Gospel Singers
Leitung Lieselotte Lerch
Homepage

und die

Holler Ohrwürmer
Leitung Tanja Jacobi
Homepage

Das Bläsercorps setzt sich für das Konzert aus Musikern des Haupt- und Nachwuchsorchesters zusammen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.